Elektroniker/-in für Betriebstechnik

 

Voraussetzung:

- Guter Realschulabschluss

- Gutes physikalisches und technisches Verständnis

- Gute mathematische Kenntnisse

- Logisches Denkenvermögen

- Teamfähigkeit

- Handwerkliches Geschick

- Interesse für technische Abläufe

 

Ausbildungsdauer:

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 1/2 Jahre. Bei sehr guten Leistungen

besteht die Möglichkeit die Ausbildungsdauer um ein halbes Jahr zu verkürzen.

 

Ausbildungsinhalte:

- Mechanische Grundausbildung

- Grundlagen der Elektrotechnik

- Installieren und konfigurieren von IT-Systemen

- Messen und analysieren von elektrischen Funktionen und Systemen

- Lesen und anfertigen von technischen Zeichnungen

- Inbetriebnahme von elektrischen Anlagen

- Instandhalten von Anlagen und Systemen

- Programmieren von Steuerungen

 

Fortbildungsmöglichkeiten:

- Industrie- und Handwerksmeister Elektrotechnik

- Techniker Elektrotechnik

- Bachelor an der Fachhochschule

(nur mit theoretischem Teil der Fachhochschulreife)

 

Ausbildungsprofil:

Der Ausbildungszeitraum beträgt 3 1/2 Jahre. Bei sehr guten Leistungen besteht die Möglichkeit die Ausbildung zu verkürzen. Die Ausbildung endet mit der Abschlussprüfung 2 vor dem IHK-Prüfungsausschuß. Innerhalb des zweiten Ausbildungsjahres findet die Abschlussprüfung 1 vor dem IHK-Prüfungsausschuß statt (Gestreckte Abschlussprüfung). Praktische Inhalte werden durch den Betrieb vermittelt, theoretische Grundlagen in der Berufsschule geschaffen. Die Ausbildung beinhaltet die Be- und Verarbeitung verschiedener Werkstoffe. Außerdem wird Wert auf Fähigkeiten im Umgang mit   Elektro-, Energie-, Steuer- und Regelungstechnik gelegt. Ein Ausbildungsschwerpunkt ist der Einsatz in Instandhaltungs- bzw. Wartungsbereichen.